Prävention und Management
Prävention und Management

I F A

 

Die „Interaktionsbezogene Fallarbeit“ (kurz: IFA) ist eine moderne Methode für praktizierende psychologische und ärztliche Therapeuten. Es besteht eine konzeptionelle Verwandtschaft mit der Methode der „Balint-Gruppe“, jedoch stellt die IFA aus unserer Sicht eine wesentliche Weiterentwicklung dar.

 

Bei der IFA steht, bei einer durchschnittlichen Gruppengröße von 6-8 professionellen Teilnehmern, der innere, emotionale Konflikt des „Fallvorstellers“ im Vordergrund und die Gruppe arbeitet für den „Fallvorsteller“, sodass meist schon während des moderierten Arbeitsprozesses hilfreiche Lösungsansätze entstehen, die dann wiederum für den weiteren beruflichen Alltag jedes einzelnen Teilnehmers sehr unterstützend sein können.

 

Kontaktieren Sie uns unverbindlich. Wir beraten Sie gern zu den Möglichkeiten für eine Teilnahme an einer der nächsten IFA-Gruppen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Prävention und Management